Aufruf „Entscheide dich“

4. Juni 2016 | 10:08 JT Organisationen/Verbände

Foto ©: JTG Agrar Service

Foto ©: JTG Agrar Service

Tag der Organspende

Anlässlich des heutigen Tages der Organspende am 4. Juni 2016 informiert die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) über die Bedeutung des Themas Organspende.

Organspende ist weiterhin ein wichtiges Thema

Immer mehr Menschen setzen sich mit der Frage auseinander, ob sie nach ihrem Tod Organe spenden möchten. Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“ soll am Tag der Organspende dazu informiert und aufgeklärt sowie Vorurteile zum Thema Organspende abgebaut werden. Ziel ist es, Menschen mit dem Aufruf „Entscheide dich“ zu bewegen, sich für oder gegen Organspende zu entscheiden und diese freie Entscheidung auf einem Organspendeausweis festzuhalten.

In Deutschland warten derzeit über 10.000 Patienten auf ein Spenderorgan. Demgegenüber wurden im vergangenen Jahr lediglich 3.083 Organe gespendet.

Aufruf „Entscheide dich“

Ob man sich letztendlich für oder gegen eine Spende entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Wichtig ist, dass man sich überhaupt entscheidet. Denn eine selbstbestimmte Entscheidung entlastet auch die Angehörigen, die im Ernstfall zum mutmaßlichen Willen des Verstorbenen befragt werden müssen

Die Entscheidung für oder gegen eine Organspende wird nirgends registriert und kann jederzeit geändert werden, indem ein neuer Ausweis ausgefüllt wird.

Organspendeausweise liegen an vielen öffentlichen Stellen aus, zum Beispiel bei Ärzten oder im Rathaus. Sie können aber auch online individuell erstellt und direkt ausgedruckt werden (www.organspende-info.de).

Weitere Informationen zur Organspende findet man bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)  sowie unter www.organspendeinfo.de oder auf der Internetseite der SVLFG.

Quelle: Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), 02.06.2016


Werbung

https://goo.gl/EVJIdc

Eine Antwort zu “Aufruf „Entscheide dich“”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*