Ausbildungszahlen in den Grünen Berufen stabil

3. Januar 2013 | 10:06 JT Nachrichten

Für das laufende Ausbildungsjahr 2012/2012 wurden im Oktober 2012 in den „grünen Berufen“ bundesweit 13.260 neue Ausbildungsverträge bei den zuständigen Stellen registriert, teilt der Deutsche Bauernverband (DBV) mit. Das seien 222 Neuverträge weniger als im Vorjahr. Nach Information des DBV fiel die Zahl der Neuverträge in Westdeutschland auf 10.593, in den östlichen Bundesländern waren es 2.667 Neuverträge. Positiv entwickelten sich die Zahl der Ausbildungsverträge in den Berufen Landwirt/in mit 3.715 Neuverträgen (+4,1 Prozent), Winzer/in mit 343 Neuverträgen (+7,9 Prozent), Forstwirt/in mit 625 Neuverträgen (+3,8 Prozent) sowie Milchwirtschaftliche/r Laborant/in mit 176 Neuverträgen (+11,4 Prozent). Weniger junge Menschen haben eine Ausbildung in der Hauswirtschaft, im Gartenbau und in den tierwirtschaftlichen Berufen begonnen. Die Ergebnisse der aktuellen Ausbildungsstatistik wurden vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) ermittelt.

Beim Gesamtlehrstellenmarkt in allen Wirtschaftsbereichen gab es bundesweit einen leichten Rückgang auf 551.271 Neuverträge (-3,2 Prozent). Auf die westlichen Bundesländer entfielen davon 472.368 Neuverträge (- 2,6 Prozent). In den östlichen Bundesländern sank die Anzahl der Neuverträge auf 78.903 (-6,6 Prozent). Der Ausbildungsstellenmarkt zeigte sich für Jugendliche im laufenden Ausbildungsjahr weiterhin positiv dar, betont der DBV. Die Arbeitsagenturen registrierten 566.919 Nachfragende (-2,4 Prozent). Dem stand ein Angebot von 584.424  Ausbildungsstellen (-2,4 Prozent) gegenüber. Unberücksichtigt bei diesen Berechnungen sind alle Ausbildungsstellen, die bei den Arbeitsagenturen nicht gemeldet wurden, darunter viele „Grüne Berufe“.

Nach Schätzungen des DBV sind in den „Grünen Berufen“ bundesweit insgesamt noch mehr als 1.500 Ausbildungsplätze unbesetzt. Der DBV hat daher im Zuge seiner Ausbildungskampagne das Informationsangebot überarbeitet. Ausführliche Informationen zu den „Grünen Berufen“ finden Interessierte jetzt unter www.bauernverband.de/agrar-ausbildung-studium oder unter www.bildungsserver-agar.de im Internet.

Überblick zu Grünen Berufen

Quelle: Deutscher Bauernverband, 03.01.2013

3 Antworten zu “Ausbildungszahlen in den Grünen Berufen stabil”

  • Melissa sagt:

    Ich selber finde es begrüßenswert, dass die Lage weiterhin stabil bleibt. Ich denke, wir alle haben als Gesellschaft die Aufgabe, für Nachhaltigkeit zu sorgen. Die Verbindung zur Natur muss uns in der Form des Handwerks erhalten bleiben. Und dabei denke ich nicht an schwarze Zahlen in der Geschäftsbilanz. Mir geht es vielmehr um eine prinzipielle Verantwortung, die wir gegenüber uns selbst und der kommenden Generation haben: ein Leben in natürlicher Umgebung zu erhalten. In Verbindung mit den ursprünglichen Quellen menschlichen Fortschritts. Dafür ist es notwendig, dass wir weiterhin auf ausgebildete Fachkräfte setzen können, die diese Verbindung in ihrer Arbeit täglich selber erleben. Und diese Erfahrung weitergeben können.

  • JT sagt:

    Zur Zeit gilt folgende Vergütung:

    1. Ausbildungsjahr: 580 €
    2. Ausbildungsjahr: 615 €
    3. Ausbildungsjahr: 665 €

  • Sven sagt:

    Was verdient man den so wenn mam ein Ausbildung zum Landirt macht?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*