Bauer, aber auch Betonbauer

24. August 2013 | 19:21 JT AusbildungBetrieb SurmannBildergalerieStallbau

Die letzte Woche haben wir neben den täglichen Hofarbeiten hauptsächlich einen Bullenstall, der bisher ohne Spaltenböden und nur mit Stroh eingestreut war, umgebaut.
Sind die Umbauarbeiten abgeschlossen haben wir einen weitern Bullenstall mit Spaltenböden inkl. Güllekanal.

Nach dem die Bullen auf einen anderen Stall verteilt waren haben wir mit einem an einem Bagger angebauten Hydraulikhammer die Hälfte des alten Stallbodens aufgestemmt. Die andere Hälfte des Stalls ist nach Fertigstellung der ersten Hälfte dran, haben nicht genug Schalungen für die ganze Fläche. Anschl. wurde der Schutt mit dem Bagger, ein Takeuchi , ausgebaggert danach das Erdreich bis zu ca 2 m Tiefe.

Auf die ausgebaggerte und ebene Fläche haben wir Folie (alte Silofolie) ausgebreitet.
Damit die untersten Baustahlmatten nicht direkt auf der Folie liegen wurden Abstandshalter aus Plastik verwendet auf die anschl. die Baustalhlmatten gelegt wurden. Um Luft zur zweiten Schicht Baustahlmatten zu bekommen haben wir Abstandshalter aus Stahl verwendet. Für die Außenwände und die Mittelwand des zukünftigen Güllekanals wurden Bewehrungsstahl angebracht. Alle nun Installierten Metallteile wurden mit Draht zusammen gebunden. So konnte die Bodenplatte mit Beton aus dem Betonmischwagen gegossen werden.

Als der Beton trocken war haben wir Bewährungseisen für die Aussenwände aufgestellt und alles mit Draht zusammen gebunden. Nun wurde die Schalung für die Wände aufgebaut und mit Metallstützen nach innen auf die Bodenplatte abgestützt. In die Schalung dann wieder Beton, der über das Wochende trocknen kann.

Nächste Woche geht es weiter, ich werde im Blog berichten.

Jetzt aber erst mal ein freies Wochenende – PARTY! Smile1

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*