Beitragszahler in der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft werden entlastet

22. November 2015 | 14:33 JT BetriebsführungGenossenschaftOrganisationen/VerbändePolitik

Foto ©: JTG Agrar Service

Foto ©: JTG Agrar Service

Zur Senkung der Beiträge zur Landwirtschaftlichen Berufs-genossenschaft erhöht der Bund in 2016 die Zuschüsse von 100 auf 178 Millionen Euro. Dies wurde anlässlich der Beratungen des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages am 12. November 2015 beschlossen.

Bundeszuschuss zur landwirtschaftlichen Unfallversicherung für
2016 auf 178 Millionen Euro erhöht

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) begrüßt
diese Entscheidung. „Die Erhöhung der Bundesmittel auf insgesamt nun 178 Millionen
Euro für 2016 wird unsere Beitragszahler in der Berufsgenossenschaft entlasten.

Die Senkungsquote wird von zuletzt 20,5 auf rund 36 Prozent steigen“, so der alternierende Vorstandsvorsitzende der SVLFG Leo Blum.

Der Bundeszuschuss wird durch die SVLFG den berechtigten landwirtschaftlichen
Unternehmern im Rahmen der Abrechnung der Berufsgenossenschaftsbeiträge am
15. September 2016 gutgeschrieben. Der höhere Bundesmittelanteil wird mit den
noch offenen Beitragsforderungen – nach Abzug der individuell geleisteten Vorschusszahlungen verrechnet.

Die Zuschüsse zur landwirtschaftlichen Unfallversicherung dienen der Senkung der
Unfallversicherungsbeiträge, um damit die zuschussberechtigten land- und forstwirtschaftlichen Unternehmer finanziell zu entlasten.

Quelle: Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), 19.11.2015


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*