Bodenreaktion

30. Oktober 2012 | 19:51 JT BerufsschuleBodenPflanzenproduktion

Unter Bodenreaktion versteht man den pH-Wert des Bodens. Der pH-Wert ist das Maß für die Konzentration der Wasserstoffionen (H + Ionen) in einem Liter H2O. Er kennzeichnet die saure, neutrale oder alkalische Reaktion des Bodens.
Der optimale pH-Wert ist ein Kompromiss zwischen einer optimalen Spurenelemente Verfügbarkeit und einer optimalen Bodenstruktur.
Bei mittleren bis schweren Böden sollte der pH-Wert zwischen 6,5 und 7,4 liegen. Fällt der pH-Wert unter 5,0 werden Phosphate und Schwermetallionen freigesetzt. Bei zu hohem pH-Wert verlagern sich die Tonteilchen in den Untergrund und die biologische Aktivität lässt nach.

Böden beurteilt nach ihren pH-Werten

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*