Deutsche Landwirte weniger Social Media, aber viele Smartphones/Tablets

1. Oktober 2014 | 15:23 JT NachrichtenSocial Media

AgriDirect präsentiert die Resultate der Studie ‘Social Media / Smartphone Nutzung in der Landwirtschaft’

Die deutschen Landwirte sind im Vergleich zu ihren niederländischen und flämischen Kollegen am wenigsten auf Social Media aktiv. In Deutschland nutzen 53,4% der Landwirte Social Media. Allerdings ist die Anzahl der deutschen Landwirte mit einem Smartphone und/oder Tablet am höchsten.

Dies sind die Resultate der Untersuchung nach der Nutzung von Social Media / Smartphones in der Landwirtschaft und im Gartenbau in Deutschland, den Niederlanden und Flandern. Etwa 300 deutsche Landwirte, ca. 570 Landwirte und Gärtner aus den Niederlanden und ca. 325 flämische, landwirtschaftliche Unternehmer beantworteten die Fragen bezüglich ihrer Social Media und Smartphone Nutzung. Angesichts der Tatsache, dass dies eine online Untersuchung war, müssen wir annehmen, dass die Teilnehmer ‘online orientierte und/oder aktive Unternehmer sind.

Grafik: AgriDirect

Grafik: AgriDirect

Mehr als 3 von 10 deutschen Landwirten sind täglich auf Social Media aktiv

Von den deutschen Landwirten sind 30,1% täglich auf Social Media zu finden. In den Niederlanden und Flandern liegen diese Prozentpunkte auf 52,8% beziehungsweise 44,0%. Facebook ist in allen drei Ländern das am häufigsten genutzte Medium. Youtube liegt an zweiter Position und wird am meisten in Deutschland genutzt.

Grafik: AgriDirect

Grafik: AgriDirect

Sowohl private als auch geschäftliche Nutzung

Social Media wird sowohl privat als auch geschäftlich genutzt. Hauptsächlich in den Niederlanden ist dies der Fall (71,4%). In Deutschland liegt dieser Prozentsatz bei 59,4%. Dort wird die geschäftliche Nutzung hauptsächlich für landwirtschaftliche Nachrichten, Neuigkeiten bezüglich Maschinen und Produkte und für das Austauschen von Tipps eingesetzt.

Smartphone- und Tablet Besitz liegt in Deutschland am höchsten

Der Besitz eines Smartphones und/oder Tablets ist prozentual in Deutschland am höchsten (60,5%). In den Niederlanden liegt dieser Prozentsatz bei 58,6% und in Flandern bei 24,6%. Auch bei der zukünftigen Anschaffung eines (neuen) Smartphones und/oder Tablet liegen die Deutschen an erster Stellen (44,8%). In den Niederlanden haben 36,8% diese Pläne und bei den flämischen Landwirten liegt der Prozentsatz bei 24,3%.

Grafik: AgriDirect

Grafik: AgriDirect

Quelle: AgriDirect, 30.09.2014

Eine Antwort zu “Deutsche Landwirte weniger Social Media, aber viele Smartphones/Tablets”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*