Forum Moderne Landwirtschaft mit neuem Webauftritt

25. Juni 2015 | 20:01 JT NachrichtenOrganisationen/Verbände

FORUM-Vorsitzender Joachim Rukwied mit dem Bauerntags-Team des Forums Moderne Landwirtschaft Foto ©: FORUM

FORUM-Vorsitzender Joachim Rukwied mit dem Bauerntags-Team des Forums Moderne Landwirtschaft
Foto ©: FORUM

Pünktlich zum Deutschen Bauerntag in Erfurt präsentierte das Forum Moderne Landwirtschaft unter www.moderne-landwirtschaft.de, im Beisein seines Vorsitzenden Joachim Rukwied, seinen neuen Internetauftritt der Öffentlichkeit. Im modernen Design in Kacheloptik stellt dabei das FORUM sich und seine Aktivitäten vor. Transparent informiert das FORUM über seine Struktur, seine Mitglieder und Partner und bietet direkten Zugriff auf die neuen Social Media-Kanäle des Vereins. Mit nur einem Klick erreicht man zukünftig alle wesentlichen Angebote. Das beginnt beim ErlebnisBauernhof und dem Informationsangebot der Internetseite www.mein-erlebnisbauernhof.de, geht weiter über das Schweine Mobil und das Kuh Mobil bis hin zum neu geschaffenen Netzwerk Moderne Landwirtschaft.

Besonders im Blickpunkt steht in Erfurt dieses neu geschaffene Netzwerk Moderne Landwirtschaft. Hierfür wurde ein neues, eigenständiges Logo entwickelt, eine neue Internetpräsenz aufgesetzt (www.netzwerk-moderne-landwirtschaft.de) und ein Messeauftritt konzipiert. Wer sich einen ersten Eindruck vom Netzwerk Moderne Landwirtschaft verschaffen wollte, hatte im Ausstellungsbereich des Bauerntages ausreichend Gelegenheit dazu und konnte sich direkt vor Ort für den neu entwickelten Newsletter anmelden.

Das Netzwerk wird zukünftig ein zentrales Element der FORUMS-Aktivitäten sein. Im Mittelpunkt steht hier die Absicht, mehr Kommunikationsaktivitäten und mehr Kommunikationsakteure innerhalb der Branche zu generieren und diese dann zu vernetzen. Dabei stehen nicht nur Landwirte als Botschafter im Fokus, sondern viele weitere Akteure der modernen Landwirtschaft wie z.B. Tierärzte, Tiertransporteure oder Futtermittellieferanten. Mit dem Netzwerk soll das Bewusstsein für die Notwendigkeit, noch mehr Öffentlichkeitsarbeit leisten zu müssen, in der gesamten Agrarbranche gesteigert und angereizt werden. Konkret gehören zu Beginn des Netzwerks zu diesen Aktivitäten Strategieworkshops mit Gruppen wie Junglandwirten oder den LandFrauen, ein Mentorenprogramm oder Angebote wie Checklisten oder Ideenbörsen über die Internetseite des Netzwerks. Viele weitere Aktivitäten sowohl im Bereich der Online-Kommunikation als auch der klassischen Kommunikation sind darüber hinaus in Vorbereitung.

Quelle: Forum Moderne Landwirtschaft, 25.06.2015


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*