Gesellschaftlich akzeptierte Nutztierhaltung – Wunschdenken und Wirklichkeit

27. Oktober 2015 | 9:02 JT Organisationen/VerbändeTierwohlVerbraucherZukunft

JTG_VLI_TagungDie Herbsttagung der Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie e.V. (VLI)  fand am 20. und 21. Oktober im Hotel Schloss Montabaur statt. Die Einladung zur Veranstaltung war aufgrund der Brisanz des Themas auf große Resonanz gestoßen.

Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung – Wunschdenken und Wirklichkeit

Etwa 80 VLI-Mitglieder und Gäste erlebten nach der feierlichen Verleihung des Deutschen Agribusiness-Stipendiums der VLI einen anregenden Vortrag von Prof. Dr. Julian Voss, PFH Private Hochschule Göttingen, in dem er auf aktuelle Trends in der Agrar- und Ernährungswirtschaft aufmerksam machte und auf veränderte Wertschöpfungsketten und daraus resultierende neue Anforderungen an die Branche hinwies.

Am folgenden Vormittag diskutierte das interessierte Publikum unter der erfrischenden Moderation von Dietrich Holler (Leiter Kommunikation, DLG e.V.) mit den eingeladenen Experten:

Es bestand Einigkeit darin, dass Nutztierhalter und Gesellschaft aufeinander zugehen müssen, um im Dialog einen langfristigen Veränderungsprozess in Gang zu setzen. Die dazu nötigen Maßnahmen wurden allerdings kontrovers diskutiert.

Die Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie e.V. (VLI):
Die Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie versteht sich als Plattform für den Dialog zwischen Landwirtschaft und Industrie.
Sie bietet Raum für den Gedankenaustausch zwischen den Führungskräften des Agribusiness und fördert damit das Verständnis innerhalb der Branche.
Der persönliche Charakter und die hohe Kompetenz der Mitglieder bieten viele Anknüpfungspunkte für ein persönliches Agribusiness-Netzwerk.

Quelle: Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie e.V. (VLI), Oktober 2015


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*