Grenzsteine gesucht

7. Februar 2013 | 20:43 JT AckerbauAusbildungBetrieb Weimann

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Grenzstein_B75_P8300016.JPG
Foto: Joachim Müllerchen

Den heutigen Nachmittag haben wir damit verbracht zwei Grenzsteine zu suchen. Sie waren durch Feldarbeiten verschüttet oder sind evtl. gar nicht mehr vorhanden. Wir waren leider nicht fündig. Jetzt wenden wir uns an den Besitzer der Fläche, wir sind nur Pächter, damit er die Fläche neu Vermessen lässt und anschl. neue Grenzsteine setzt.

Ein Grenzstein, wird auch als Abmarkung, Markstein oder Bannstein bezeichnet,  ist eine  Kennzeichnung von Grenzpunkten, meist Eckpunkten, Knickpunkten oder Knotenpunkten einer Flurstücksgrenze.
Grenzsteine sollten zur Kennzeichnung sichtbar, aber bodenbündig in den Grenzpunkt gesetzt werden.  Bei Feld- und Waldgrenzen können sie aber auch ein wenig aus dem Boden ragen, um für Landwirte beim Ackern gut sichtbar zu sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*