Gülle, der nachhaltige Energieträger der Landwirtschaft

14. Oktober 2015 | 9:51 JT Energie

JTG_BioEnergy_Farm2Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) beteiligt sich gemeinsam mit der IBBK Fachgruppe Biogas GmbH und Partnern aus sechs weiteren europäischen Ländern am EU-Projekt „Gülle, der nachhaltige Energieträger der Landwirtschaft (BioEnergy Farm 2)“. Das Projekt wird durch das „Intelligent Energy Europe“-Programm der Europäischen Union finanziert und läuft bis Ende 2016.

Das BioEnergy Farm 2 zielt darauf ab, Landwirten praktische Informationen und Hilfestellungen zur Biogasproduktion und -nutzung in hofeigenen Biogas-Kleinanlagen zur Verfügung zu stellen. Die Motivation hinter dem Projekt ist die Stärkung der hofbasierten Energiegewinnung durch Biogas aus Gülle, Mist und landwirtschaftlichen Reststoffen in Deutschland und Europa. Zugleich können Biogas-Kleinanlagen ein zusätzliches Standbein des landwirtschaftlichen Betriebs schaffen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Im Rahmen dieses Projektes werden Landwirte über die bestehenden Möglichkeiten von Klein-Biogasanlagen informiert und dabei unterstützt, die Wirtschaftlichkeit einer solchen Kleinanlage für den eigenen Betrieb zu prüfen. Dabei werden verschiedene Möglichkeiten der Biogasverwertung betrachtet. Auch die verbesserten Düngeeigenschaften des Gärrestes und die Möglichkeiten zur weiteren Gärrestaufbereitung mit dem Ziel des Nährstoffexportes werden berücksichtigt.

Das Projekt identifiziert auch bestehende Einschränkungen und Hürden für den Bau von Kleinanlagen durch rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen und zeigt Verbesserungsmöglichkeiten für den Ausbau der hofbasierten Biogas-Kleinanlagen auf.

Dem Projekt-Konsortium gehören Vertreter von landwirtschaftlichen Organisationen und Beratungseinrichtungen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, die Niederlande, Frankreich, Italien und Polen an.

Auf der kommenden Agritechnica in Hannover werden Berater von BioEnergy Farm 2 vom 9.11. bis 13.11. am Stand des KTBL (Halle 15 H20) vor Ort kostenlos und unabhängig beraten und sie bei der Prüfung der Wirtschaftlichkeit unterstützen.

Die Internetseite des Projekts www.bioenergyfarm.eu/de bietet Informationen z. B. zur Produktion und -nutzung von Biogas, zu europäischen Anlagenkonzepten von Biogas-Kleinanlagen, projektbezogene Informationen und Veröffentlichungen sowie einen Kalender mit bundesweiten Veranstaltungen zum Thema Biogas.

Quelle: Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) , 10.10. 2015

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*