Jungbauernkalender 2018 verspricht tolle Kalenderblätter

21. Juni 2017 | 18:48 JT BildergalerieFun

Shooting des Jungbauernkalender 2018
Foto ©: Jungbauernkalender

Der erfolgreiche Jungbauernkalender „Bayern Girls Edition“ geht mit der Ausgabe 2018 in seine 13. Auflage. Dieses Jahr fand das Shooting auf einem über 200 Jahre alten Milchviehbetrieb in Würnsreuth, Oberfranken  statt.

Das Motto des Jungbauernkalenders 2018 ist „24 h backstage“. Fotografin Julia Stix setzte unter diesem reizvollen Thema den abwechslungsreichen Tag einer modernen bayerischen Landwirtin in Szene. Dabei reihen sich Motive wie „Blumen gießen“, „Quad fahren“ und „Reparaturarbeiten im Stall“ aneinander.

Dazu weiß der Landesvorsitzende der Bayerischen Jungbauernschaft, Martin Baumgärtner: „Das diesjährige Motto spiegelt den Blick auf die landwirtschaftliche Arbeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang wider . Dabei wird die moderne, reelle und vielfältige Landwirtschaft dargestellt – frisch und sexy – wie man es von unserem Jungbauernkalender gewohnt ist.

Die Betreiber des Bauernhofs im Gebiet zwischen Fichtelgebirge und Fränkischer Schweiz kennen sich mit Fotoshootings aus. 2011 war die Tochter des Betriebes selbst im Jungbauernkalender.

Der Kalender zeigt die schönen und sinnlichen Seiten der bayerischen Landwirtschaft und gibt einen Einblick in die moderne Landwirtschaft. Für den Kalender 2018 wurden aus über 150 Bewerbungen sechs hübsche Damen aus Bayern mit unterschiedlichem landwirtschaftlichen Hintergrund ausgewählt. Die Individualität und Natürlichkeit der Kalendergirls verleiht dem Original der Jungbauernkalender seinen Charme.

Für die professionelle Inszenierung konnte die Bayerische Jungbauernschaft dieses Jahr Fotografin Julia Stix gewinnen. Subtil macht sie verdeckte Geschichten sichtbar, setzt Schönheit charmant in Szene, führt Menschen geschickt vor die
Kamera, gleich, ob sie es gewohnt sind oder nicht – das und mehr zeichnet die Arbeit der Wiener Fotografin aus.

Landesgeschäftsführer Andreas Ganal zeigt sich begeistert, dass „wir dieses Jahr aus fünf von sieben bayerischen Bezirken hübsche junge Damen mit landwirtschaftlichem Hintergrund gewinnen konnten. Alle sechs waren äußerst engagiert beim teilweise recht schweißtreibenden Shooting, so dass die fotografierten Motive großartige Kalenderblätter ergeben werden.

  • Die Fotografin Julia Stix:
    Subtil macht sie verdeckte Geschichten sichtbar, setzt Schönheit charmant in Szene, führt Menschen geschickt vor die Kamera, gleich, ob sie es gewohnt sind oder nicht – das und mehr zeichnet die Arbeit der Fotografin Julia Stix aus. Geboren in Wien ist die Stadt bis heute ihr Lebens- und Schaffensmittelpunkt geblieben. Nach ihrer Ausbildung an der „Graphischen“ in der Abteilung für Fotografie war sie einige Jahre im Dienst der Tageszeitung „Die Presse“ als Fotografin des Magazins „Schaufenster“. Seit 2011 ist Stix als freiberufliche Fotografin international erfolgreich in der Werbe- und Medienbranche tätig. Sie setzt ihren Fokus auf die PorträtFotografie, so finden sich renommierte Künstler wie Ai Weiwei, Placido Domingo,Jonathan Meese, Jürgen Teller, Gottfried Helnwein oder der Oscar-prämierten Filmemacher Stefan Ruzowitzky in ihrer Werksammlung. http://www.juliastix.com

Bestellungen/Preis:

Bestellung zum Preis von 28,00 € bzw. € 26,00 € für Mitglieder der Bayerischen Jungbauernschaft e.V., zzgl. Versandkosten unter https://shop.jungbauernkalender.net


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*