Kartoffelernte in NRW 2012 unterdurchschnittlich

4. Dezember 2012 | 14:45 JT NachrichtenStatistik

Die diesjährige Kartoffelernte ist in Nordrhein‑Westfalen mit 1,33 Millionen Tonnen um 17,8 Prozent niedriger ausgefallen als im Vorjahr. Wie Information und Technik Nordrhein‑Westfalen als Statistisches Landesamt anhand endgültiger Ergebnisse der „Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung” mitteilt, liegt die Erntemenge damit auch um 9,9 Prozent unter dem Durchschnitt der Jahre 2006 bis 2011.

Die diesjährigen Vegetationsbedingungen ließen den Hektarertrag gegenüber dem sehr guten Vorjahresergebnis zwar um 2,3 Prozent sinken, jedoch erzielten die Landwirte mit 48,54 Tonnen pro Hektar nach 2008 und 2011 den dritthöchsten Hektarertrag, der jemals für Kartoffeln in Nordrhein‑Westfalen erzielt wurde.

Ausschlaggebend für den Erntemengenrückgang war in erster Linie die Reduzierung der Kartoffelanbaufläche um 15,9 Prozent. Mit insgesamt 27 413 Hektar wurde für Kartoffeln die kleinste Anbaufläche seit 1994 festgestellt.

Quelle:  Information und Technik Nordrhein‑Westfalen (IT.NRW)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*