KartoffelScan 2016: Kartoffelbauern wollen investieren

28. Juni 2016 | 19:42 JT BetriebKartoffelnMaschinenStatistikZukunft

Grafik ©: AgriDirect

Grafik ©: AgriDirect

Fast 10 Prozent der deutschen Kartoffelanbauer wollen in einen Traktor investieren

9,8% der deutschen Kartoffelanbauer hat Pläne, in einen Traktor zu investieren. Von diesen Betrieben entscheiden sich 43,7% für einen neuen Traktor und 34,6% für einen gebrauchten  Traktor. 21,7% haben sich noch nicht entschieden, ob neu oder gebraucht. Die Kartoffelanbauer fahren zur Zeit hauptsächlich in einem Fendt-Traktor (40,2%).

Grafik ©: AgriDirect

Grafik ©: AgriDirect

Dies sind die Resultate des KartoffelScanners 2016, den das Agrarmarketing- und
Marktforschungszentrum AgriDirect Deutschland durchgeführt hat. Während dieser telefonischen Befragung wurden mehr als 4.000 Kartoffelanbauer nach ihren Betriebsaktivitäten, Zukunfts- und Investitionsplänen befragt.

Fünf Prozent möchten in Pflanzenschutztechnik investieren

5,0% der Kartoffelanbauer hat Pläne, in Pflanzenschutztechnik zu investieren. Die Investoren entscheiden sich bei 71,4% für eine Anhängefeldspritze, bei 25,1% für eine Anbaufeldspritze und 4,4% entscheidet sich für einen Selbstfahrer.

Grafik ©: AgriDirect

Grafik ©: AgriDirect

Wenn in Lagertechnik investiert wird, wählt die Mehrheit den Neubau

In Bezug auf die Lagertechnik im Betrieb, wählen 3,7% den Neubau oder Umbau. Die Mehrheit wählt den Neubau der Lagertechnik (57,0%). 34,2% entscheiden sich für Renovierung.

Grafik ©: AgriDirect

Grafik ©: AgriDirect

Neue Kartoffelroder beliebter als gebrauchte

Insgesamt wollen 3,0% der Kartoffelanbauer einen anderen Kartoffelroder kaufen. 47,5% möchte einen neuen Kartoffelroder, 25,4% möchte einen gebrauchten Roder kaufen und mehr als ein Viertel hat sich da noch nicht entschieden.

Grafik ©: AgriDirect

Grafik ©: AgriDirect

Quelle: AgriDirect Deutschland, 28.06.2016


Werbung

https://goo.gl/EVJIdc

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*