Kleine Reparaturen auf dem Bauernhof schnell erledigen

17. Februar 2015 | 12:40 JT BetriebGastbeitragSponsored PostWerbungWerkzeug

| Sponsored Post / Werbung

Foto ©: JTG Agrar Service

Foto ©: JTG Agrar Service

Die Land- oder Agrarwirtschaft ist sehr vielseitig, versteht man darunter allgemein alle Bereiche der Urproduktion, so wie der Ackerbau, der der direkten und indirekten Nahrungsmittelproduktion dient, und die Tierhaltung. Letztere versorgt uns nicht nur mit wichtigen Nahrungsmitteln wie Fleisch, Milch und Eiern, sondern auch Rohstoffen für die Herstellung von Bekleidung. Nicht umsonst ist die Landwirtschaft auch heute noch einer der wichtigsten Wirtschaftszweige: Erst als die Menschen von Jägern und Sammlern zu einer sesshaften Lebensweise als Ackerbauer und Viehhalter übergingen, konnte sich das entwickeln, was für uns heute selbstverständlich ist- die Zivilisation.
Entsprechend viel zu tun gibt es auf einem jeden landwirtschaftlichen Betrieb, ob klein in der Familienhand oder Großunternehmen. Da kommt es schon mal zu dem einen oder anderen kleinen Schaden, der schnell repariert werden sollte, damit der Ablauf ungestört weitergehen kann. Hier einige Tipps für kleine Reparaturen, die fix erledigt sind.

Bodenpflaster auswechseln

Nicht selten passiert es bei den schweren Lasten, die manchmal drüber Rollen, aber auch gehen müssen, dass bei einem gepflasterten Weg einige Steine einsacken oder kaputt gehen und deshalb ausgewechselt werden müssen. Nun steht jeder vor der Frage- wie hebt man einen solchen Stein aus dem Verbund heraus? Mit zwei Schlitz-Schraubendrehern oder Flachmeißeln kann man versuchen, den Stein von links und rechts „zu umfassen“ und ruckelnd hoch zu ziehen. Falls solche Arbeiten großflächig durchgeführt werden müssen, lohnt sich womöglich die Anschaffung spezieller Plattenheber, die mit ihren Haken den Stein festhalten und ihn so mühelos hochheben. Ein kaputter Pflaster stein lässt sich natürlich einfacher entfernen. Danach bei Bedarf Sand nachfüllen und die neuen Stein mit einem Gummihammer wieder einklopfen. Zum Schluss den Fugensand nicht vergessen. Fertig.

Dachziegel ersetzen

Eine weitere Schwachstelle könnten die Dächer von beispielsweise Ställen sein. Egal, wie perfekt ein Dach gedeckt ist- Wind, Regen, aber auch Sonne und Temperaturschwankungen setzen selbst den besten Materialien zu. Deshalb müssen schadhafte Ziegel und Platten von Zeit zu Zeit ersetzt werden.  Zunächst schiebt man dafür einen Holzkeil unter die darüber liegenden Ziegel bzw. Platten, um den schadhaften frei zu machen. Der defekte Ziegel sollte sich nun problemlos anheben (bei Flachziegeln kann eine Maurerkelle benutzt werden)  und herausziehen lassen. Andersrum schiebt man den neuen wieder hinein und entfernt die Keile. Falls ein Ziegel mit Nägeln befestigt ist,  kann man diese durch seitliches hin und her ruckeln herausziehen, andernfalls müssen sie mit einem Meißel durchtrennt werden.
Notwendiges Werkzeug schnell und unkompliziert geliefert bekommen

Wenn Reparaturen durchgeführt werden müssen, kommt es vor allem darauf an, das nötige Werkzeug zur Hand zu haben, denn nichts ist lästiger, als zeitraubende Baumarkttouren, denn auf einem Bauernhof ist täglich viel zu tun. Stressfrei diverses Werkzeug bekommen können Sie auf www.contorion.de.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*