Milchpreis an der Börse absichern?

26. September 2017 | 8:41 JT LehrgangMilchviehNahrungsmittelTermin

Foto ©: JTG Agrar Service

Die Preisschwankungen auf dem Milchmarkt haben sich seit einigen Jahren drastisch erhöht. Die  Ursachen sind  vielfältig. Immer wieder wird als Modell der Preisabsicherung die Börse genannt.

Dazu werden in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ernährungssicherung in Kiel  bundesweit von Bayern bis Mecklenburg-Vorpommern bis Mitte Dezember eintägige Informationsseminare für Milcherzeuger angeboten.

Die Termine:

  • 11. Oktober 2017 | 09:30 – 15:30
    Milchprüfring Bayern e.V. Hochstatt 2 Wolnzach
  • 18. Oktober 2017 | 10:00 – 16:00
    Landvolkhaus Warmbüchenstraße 3 Hannover
  • 19. Oktober 2017 | 09:30 – 15:30
    Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V. Karl-Tesche-Straße 3 Koblenz
  • 9. November 2017 | 09:30 – 15:30
    European Energy Exchange AG (EEX) Augustusplatz 9 Leipzig
  • 27. November 2017 | 10:30 – 16:30
    Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e.V. Schorlemerstr. 12-14 Münster
  • 11. Dezember 2017 | 09:30 – 15:30
    Haus der Land- und Ernährungswirtschaft Claire-Waldoff-Straße 7 Berlin

Die  Globalisierung  und  internationale  Verflechtung  der  Agrarmärkte haben zugenommen. Ähnliches gilt für Extremwetterereignisse, auch sie beeinflussen  durch  die  Globalisierung  der  Märkte  immer  deutlicher  auch  die  EU-Agrarrohstoffmärkte.

Die Preissicherung zur Reduzierung des Preisrisikos für Flüssigmilch der Milcherzeuger  wird  über  die  europäischen  Börsen  immer  leichter, da das  Handelsvolumen deutlich steigt, laufende  Börsenmilchwerte  (wie  der  Kieler Börsenmilchwert auf Basis der EEX-Daten) und neue Absicherungsmodelle am Markt vorliegen. Auch prüft die EEX-Börse  derzeit  ergebnisoffen, ob ein Europäischer  Flüssigmilchkontrakt eingeführt werden sollte.

Diese Seminare greifen diese aktuellen Entwicklungen auf. Die Milcherzeuger sollen am Ende des Tagesseminars in der Lage sein, Preissicherung für ihre Flüssigmilch oder Rohmilch mit börslichen Terminkontrakten  selbständig  durchzuführen und/oder in  Zusammenarbeit mit ihrer  Molkerei neue Preissicherungssysteme für Flüssigmilch umzusetzen.

Anmeldungen per E-Mail an das ife Institut für Ernährungswirtschaft in Kiel: henrike.burchardi@ife-ev.de.

Quelle: Landvolk Pressedienst (LPD), 25.09.2017


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*