Morgen zur Europawahl

24. Mai 2014 | 13:31 JT EuropaPolitikTermin

Grafik: JTG Agrar Service

Grafik: JTG Agrar Service

Morgen, am Sonntage den 24. Mai, ist für uns Deutsche Europawahl. Einige europäische Länder haben schon gewählt, die meisten sind aber morgen dran.

Für mich als angehenden Landwirt ist es wichtig zur Wahl zu gehen da für die Landwirtschaft viele Entscheidungen in Brüssel getroffen werden.

Ich hatte im Vorfeld der Wahl einige Entscheidungsträger aus der Agrarwirtschaft, von Organisationen und auch Landwirte um eine Stellungnahem gebeten, die Frage war:
„Warum ist es für Sie Wichtig und Richtig eine Stimme bei der Europawahl abzugeben.“

Leider haben von 15 angeschriebenen nur zwei geantwortete.

Ein Sprecher eines nicht näher anzugebenen Verbandes möchte sich nicht äußern, er hat sich aber wenigstens gemeldet.
Der einzige der ein Statement abgegeben hat ist Michael Hellermann vom Junglandwirteforum Westfalen-Lippe.
Hier seine persönliches Statement:

„Wählen gehen – Europa ist näher als man denkt!

Am 25. Mai findet unter anderem die Europawahl statt, bei der wir „unsere“ Vertreter fürs EU-Parlament wählen können. Früher dachte ich: „Was geht mich das an? Europa ist weit weg. Was interessiert mich Brüssel?“. Aber heute weiß ich, dass Europa näher ist als man denkt. Besonders wir im Agrarsektor sind von den erlassen Gesetzen und Verordnungen aus Brüssel betroffen. Dort wird über den EU-Agrarhaushalt entschieden und damit über die Höhe der Prämien die wir Landwirte für unsere Leistungen erhalten. Hier wird über Naturschutzmaßnahmen entschieden wie z. B. das Greening, das für unsere Flächen einer Stilllegung gleichkommen würde. Gentechnik, Zulassung von PS-Mitteln, Gewässerschutz, Junglandwirteförderung, CrossCompliance, etc., alles Themen die uns Junglandwirte direkt betreffen, wenn wir vor unsere Haustür treten, Tiere halten oder Ackerbau betreiben. Deshalb ist es wichtig am 25. Mai zur Wahl zu gehen und einen geeigneten Vertreter für uns in das EU-Parlament zu wählen der unsere Interessen vertritt. Also: Geht wählen!“

Vielen Dank an Michael, ich denke da hat er schon recht!

Also, auch wenn Euch Politik nicht immer so sehr interessiert, morgen zur Wahl und eine Stimme angeben!

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*