Neue Feldschilder zum Maisanbau

29. Juni 2016 | 19:32 JT BetriebMaisOrganisationen/VerbändePflanzenproduktion

Feldschild Silomais © DMK

Feldschild Silomais © DMK

Feldschild Maisfeld © DMK

Feldschild Maisfeld © DMK

Feldschild Körnermais © DMK

Feldschild Körnermais © DMK

Die neuen Feldschilder des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK) werden gut nachgefragt. Ansprechende, aber sachliche Aufklärung der Verbraucher wird in der landwirtschaftlichen Praxis zunehmend als Aufgabengebiet wahrgenommen.

Dabei helfen Feldschilder, die mit kurzen und interessant gestalteten Motiven die Aufmerksamkeit von Besuchern oder Wanderern erlangen, aber auch auf vertiefende Informationsmöglichkeiten hinweisen.

Öffentlichkeitsarbeit wird immer wichtiger

Maisfeld, Maiskorn und Silomais lauten die Schriftzüge der bunten Tafeln, mit denen maisanbauende Landwirte in dieser Saison über ihre Arbeit informieren können. Jeder einzelne Buchstabe enthält eine Botschaft. So sind die Buchstaben im Wort Silomais etwa aus Maiskolben, Maisblättern, Maissilage, Kuhfell, Milch, Fleisch und einem Stromkabel gestaltet.

Ein kurzer Text am unteren Rand erläutert dann, auf welch unterschiedliche Art und Weise der Mais, der als Silomais auf den Feldern wächst, nach der Ernte genutzt wird. Beim Feldschild Maiskorn stehen die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten des Körnermaises im Fokus.

Beim Feldschild Maisfeld geht es um den Maisacker als natürlichen Lebensraum für über 1.000 Kleintier- und Insektenarten. Darüber hinaus verweisen die Schilder auf weitergehende Informationen unter www.maisfakten.de.

Die neuen Feldschilder leisten im Feld während des Wachstums, zur Ernte oder aber bei Hoffesten einen wichtigen Beitrag zur Imagepflege und Öffentlichkeitsarbeit.

Sie sind in einer Größe von 60 x 60 cm aus 5 mm starkem Hartschaum gefertigt und weisen vier Bohrlöcher zur einfachen Befestigung an Pfosten auf.

Das DMK bietet die Feldschilder über seine Internetseite www.maiskomitee.de an.
Einzeln können die Schilder zum Preis von je 20 Euro inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten oder im 3er-Kombipaket für 50 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand bestellt werden.

 

Quelle: Deutsches Maiskomitee e.V. (DMK), 07.2016

 


Werbung

https://goo.gl/EVJIdc

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*