NRW: Fast 7,4 Millionen Schweine im Mai 2014 gezählt

19. August 2014 | 8:47 JT NachrichtenNordrhein-WestfalenSchweineStatistik

Foto ©: JTG Agrar Service

Foto ©: JTG Agrar Service

Zum Stichtag 3. Mai 2014 gab es in den nordrhein-westfälischen Betrieben mit Schweinehaltung 7,38 Millionen Schweine. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand von repräsentativen Ergebnissen aus der Erhebung über Schweinebestände mitteilt, blieb die Zahl der Schweine im Vergleich zur entsprechenden Erhebung im November 2013 nahezu unverändert (damals: 7,37 Millionen; +0,1 Prozent).

8 032 Betriebe in Nordrhein-Westfalen wiesen im Mai 2014 einen Mindestbestand von 50 Schweinen oder zehn Zuchtsauen auf, das waren 2,4 Prozent weniger als im November 2013. In 2 453 Betrieben wurden Zuchtsauen gehalten; weitere 6 482 Betriebe verfügten über eine Mastschweinehaltung.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, verlief die Entwicklung in den einzelnen Bestandskategorien unterschiedlich: Die Zahl der Mastschweine verringerte sich im Vergleich zu November 2013 auf 3,41 Millionen (−4,4 Prozent). Bei den Zuchtsauen ergab sich hingegen eine Bestandszunahme um 1,3 Prozent auf 448 000 Sauen. Zuwächse gab es außerdem bei der Zahl der Ferkel (1,95 Millionen; +3,9 Prozent) und den Jungschweinen (1,57 Millionen; +6,1 Prozent).

Ergebnisse NRW Regierungsbezirke als PDF

Quelle: Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), 18.08.2014


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*