Pressemeldung

3. April 2013 | 22:03 JT Blog intern

JTG_PressemeldungPRESSEMITTEILUNG Nr. 2 

JTG Agrar Blog

Nach nun acht Monaten kann ein positives Fazit gezogen werden.
Mit über 13.000 Besuchern und über 100.000 Seitenansichten haben sich meine Erwartungen mehr als erfüllt. Durchschnittlich sehen sich die Besucher des JTG Agrar Blogs fast 8 Seiten pro Besuch an.
Mit der JTG Agrar Blog Facebook-Seite mit fast 200 Abonnenten und einer zeitweisen wöchentlichen Facebook Reichweite von 535 Nutzern erreiche ich mit meinen Inhalten viele landwirtschaftlich Interessierte.
Auch der eigens zum Blog eingerichtete Youtube Kanal kommt auf über 1200 Videoaufrufe.

Aus diversen Gesprächen und Rückmeldungen zeigt sich, das sich neben Lesern aus der Agrarwirtschaft auch viele Verbraucher für die Inhalte interessieren.

Verbände wie der der Deutschen Bauernverband und der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband sind durch meine Bloggerei auf mich aufmerksam geworden.
Unter anderem durfte ich an der Fachtagung vom Deutschen Bauernverband (DBV), dem Verband der Landwirtschaftskammern (VLK) und dem Verband landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf) “Berufsinformation und Nachwuchsgewinnung im Bereich Grüne Berufe” in Berlin teilnehmen. Weiter konnte ich auf dem Erlebnis Bauernhof den der Deutsche Bauernverband (DBV) mit der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) und zahlreichen anderen Partnern veranstaltete Fragen einer Moderatorin zu meiner Ausbildung zum Landwirt beantworten. Ich berichtete Zuschauern über meinen Alltag und meine vielfältigen Tätigkeiten auf meinem landwirtschaftlichen Lehrbetrieb und der Berufsschule Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskolleg die ich in Münster besuche.

Ich konnte viele positive Kontakte knüpfen und interessante Menschen aus dem Agrar Business kennenlernen.

Auch monetär hat sich die Bloggerei schon ausgezahlt. Ob mit Schaltung eines Werbevideos von einem Saatguthersteller oder auch das zur Verfügung stellen von Eintrittskarten zur EuroTier im letzten Jahr in Hannover vom Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS) in Bonn.

Im Alltag ist es zwar oft schwierig interessante Inhalte zu produzieren, da es auch zum Arbeitsalltag gehört immer wiederkehrende Tätigkeiten auszuführen. Ich versuche aber mit interessanten Nachrichten aus der Landwirtschaft die Tage zu überbrücken, an denen auf dem Hof nur die Routinearbeiten zu erledigen sind.

Gleichzeitig sind auch acht Monate meines ersten Ausbildungsjahres vergangen, auch hier kann ich ein positives Resümee ziehen. Es macht mir immer noch sehr viel Spaß und es war absolut die richtige Entscheidung, auch ohne elterlichen Hof im Rücken, eine Ausbildung zum Landwirt zu absolvieren.

Pressebilder sind hier zu finden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*