Produktionswert der deutschen Landwirtschaft 2014 bei rund 54,6 Mrd. €

24. April 2015 | 12:32 JT Nachrichten

Der Produktionswert (Summe des Wertes aller produzierten Güter und Dienstleistungen) der deutschen Landwirtschaft betrug im Jahr 2014 geschätzt rund 54,6 Mrd. €. Das war im Vergleich zum Vorjahreswert von 55,8 Mrd. € ein Minus von 1,2 Mrd. € oder knapp 2,2 %. Besonders stark ist der Produktionswert in der pflanzlichen Erzeugung zurückgegangen. Auch der Wert der tierischen Erzeugung konnte nicht an das Vorjahresergebnis heranreichen.

Starkes Minus in der Pflanzenproduktion

Der deutliche Rückgang des Produktionswertes pflanzlicher Erzeugnisse ist insbesondere auf die niedrigeren Erzeugungswerte für Getreide, Kartoffeln, Obst und Gemüse, aber auch für Ölsaaten zurückzuführen. In der Regel glichen höhere Ernten die deutlich niedrigeren Erzeugerpreise nicht aus.

In der tierischen Erzeugung ist vor allem der Produktionswert für Schweine, Rinder und Eier zurückgegangen. Der Milchbereich konnte von den relativ hohen Erzeugerpreisen in der ersten Jahreshälfte 2014 noch profitieren. Zusammen mit Ausweitung der erzeugten Milchmenge wird in 2014 sogar ein Anstieg des Produktionswertes erreicht. Somit blieb die Milch mit einem Produktionswert von 11,9 Mrd. € im vergangenen Jahr wieder die wichtigste Geldquelle der Bauern. Es folgten der Anbau von Getreide mit 8,2 Mrd. €, Futterpflanzen mit 7,5 Mrd. €, die Schweineerzeugung mit 6,2 Mrd. € und der Rinderproduktion mit 4,8 Mrd. € Produktionswert.

Grafik ©: AMI

Grafik ©: AMI

Unter der Annahme durchschnittlicher Ernten dürften die Entwicklungen auf den internationalen und nationalen Märkten in 2015 insgesamt zu einem deutlichen Rückgang des Produktionswertes führen, prognostiziert der RLV. Besonders davon betroffen sei der Milchbereich.

Quelle: Rheinischer Landwirtschafts-Verband (RLV), 15.04.2015


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*