Sauerkraut ist in

16. Februar 2013 | 17:35 JT Nachrichten

Witwe Bolte liebte es, in der Schifffahrt war es über Jahrhunderte eines der wichtigsten Lebensmittel und auch heute noch ist es absolut „in“: Das Sauerkraut. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin.

Sauerkraut ist wegen seines hohen Vitamin C-Gehaltes gerade jetzt – unmittelbar nach dem Karneval und zum Höhepunkt der Grippewelle – genau das Richtige, um das Immunsystem zu stärken und Erkrankungen vorzubeugen. Was die Seeleute vor Skorbut schützte, ist auch heute noch ein wertvoller Schutz vor Erkältungen und grippalen Infekten.

Die Ernte und Verarbeitung beginnt im September und endet in der Regel im Dezember. Die Köpfe werden abgeschnitten, die großen grünen Umblätter entfernt, dann auf Anhänger verladen und in die Fabrik gebracht. Dort wird der Weißkohl nochmals geputzt, bevor der Strunk ausgebohrt wird. Anschließend folgen das Schneiden und die Zugabe von Salz. In einem Gärsilo wird der Weißkohl von Milchsäurebakterien zu Sauerkraut vergoren.

Viele Verbraucher kennen Sauerkraut nur in deftigen Varianten: mit Kassler oder Eisbein und Kartoffelpüree. Aber auch als Beilage zu Fisch, in einer leckeren Suppe oder als Auflauf ist Sauerkraut eine Delikatesse.

Übrigens: Wem die Zubereitung von frischem Sauerkraut zu aufwändig ist, für den bieten die Sauerkrauthersteller bereits vorgegartes Sauerkraut an, das nur noch in heißem Wasser oder in der Mikrowelle erwärmt werden muss.

Hier noch ein tolles vegetarisches Sauerkraut Rezept von Tim Mälzer mit Video: Sauerkraut

Quelle: Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV), 14.02.2013

Eine Antwort zu “Sauerkraut ist in”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*