Schorlemer Stiftung hilft durch Unwetter in Existenznot geratenen Bauern

9. August 2016 | 10:57 JT BetriebsführungOrganisationen/Verbände

Foto ©: JTG Agrar Service

Foto ©: JTG Agrar Service

Anträge bis 30. September 2016 über Landes-/Kreisbauernverbände stellen

Die Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) gewährt Soforthilfen für Landwirte, die durch die extremen Wetterereignisse dieses Sommers wie Starkregen oder die Folgen von Überschwemmungen in Existenznot geraten sind. Nach den Regeln der Schorlemer Stiftung können Landwirte in diesen Fällen mit bis zu 5.000 Euro unterstützt werden. Anträge für die Soforthilfe müssen bis zum 30. September 2016 an die Schorlemer Stiftung gestellt werden. Entsprechende Formulare sind über die Landes- bzw. Kreisbauernverbände erhältlich. Ebenso ist eine Bestätigung des Antrages durch den örtlichen Kreis- oder Landesbauernverband erforderlich.

Der Hilfsfonds der Schorlemer Stiftung ist in 2013 im Zusammenhang mit dem Elbehochwasser gebildet worden. Das Kuratorium der Schorlemer Stiftung des DBV verwaltet die Mittel.

Quelle: Deutschen Bauernverbandes (DBV), 09.08.2016


Werbung

https://goo.gl/EVJIdc


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*