Studie von Bündnis 90/Die Grüne zu Grillfleisch unseriös

13. August 2014 | 11:19 JT NachrichtenOrganisationen/VerbändePolitik

Foto: JTG Agrar Service

Foto: JTG Agrar Service

Faktenbasierte Diskussion führen gefordert

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hält die von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in Auftrag gegebene Untersuchung von 28 Packungen mariniertem Grillfleisch auf multiresistente Keime für unseriös. „Der Studie fehlt die fachliche und statistische Grundlage“, erklärte Udo Hemmerling, stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV). „Das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht die Bedeutung von Fleischverzehr als Faktor für die Verbreitung resistenter Keime beim Menschen als gering an. Denn jeder weiß, dass man Grillfleisch grillen sollte, was eventuell vorhandene Keime abtötet. Bündnis 90/Die Grünen müssen sich fragen lassen, ob sie mit solchen Studien nur auf Effekthascherei und Angstmacherei abzielen“, so Hemmerling.

Der DBV nimmt die Diskussion über Antibiotikaresistenzen sehr ernst und mahnt daher mehr Sachlichkeit an. Durch den Aufbau eines Antibiotikamonitorings im Rahmen des QS-Systems habe die Landwirtschaft gemeinsam mit der Wirtschaft die Voraussetzung dafür geschaffen, den Antibiotikaeinsatz zu reduzieren und die Entwicklung von resistenten Bakterien einzuschränken. „Klar muss jedoch auch sein, dass Tiere krank werden können und dann einer medizinischen Behandlung bedürfen“, unterstrich Hemmerling.

Informationen auf wissenschaftlich-fachlicher Basis auf Faktencheck Landwirtschaft

Qelle: Deutscher Bauernverband (DBV), 13.08.2014

2 Antworten zu “Studie von Bündnis 90/Die Grüne zu Grillfleisch unseriös”

  • Bobby sagt:

    aber die Studie die ich gelesen habe zum MSRA-Monitoring gibt dazu klar Auskunft, daß die Ansteckung von Menschen aus den Krankenhäusern stammt zumindest wer den DNA-gestützten Abstammungsnachweisen der gefundenen Keime nach beurteilt,.

  • barbara2 sagt:

    egal ob probename oder repräsentativität der untersuchung oder…. multiresistente keime haben in mariniertem grillfleisch nichts verloren, schon ein exemplar wäre zu viel. und von wegen grillen und abtöten, das hängt doch sehr von der art des grillens ab und wenn da wer z.b. rindfleisch nicht well done sonden rare oder medium rare grillt, dann ist es innen noch roh und blutig, da ist kein keim abgetötet


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*