Tierverhalten beobachten, Rückschlüsse ziehen und Maßnahmen ableiten – Teil 3: Einzelbeobachtung und Fazit

25. März 2013 | 13:33 JT AusbildungBerufsschuleBetrieb WeimannMilchviehProjektTierproduktion

Für die Berufsschule, Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskolleg in Münster, habe ich für das Fach Tierbroduktion unsere Red Holstein Milchkühe beobachtet.

Teil 1: Rahmenbedingungen für die Beobachtungsdokumentation
Teil 2: Gruppenbeobachtung
Teil 3: Einzelbeobachtung und Fazit

Hier der dritte Teil.

Teil 3: Einzelbeobachtung und Fazit

Einzeltierbeobachtung

Wiederkautätigkeit einer Kuh pro Minute

Aus der Beobachtung ergibt sich das sie im Durchschnitt ca. 1x in der Sekunde
wiederkäuen. Die Werte liegen unabhängig von der Tageszeit und auch der
Beobachtungskriterien immer zwischen 58 und 68 Kaubewegungen in der Minute.
Dieser Wert entspricht dem normalen Verhalten der Kuh. In der Literatur ist kein
anderer Wert zu finden.

Daraus ergibt sich das eine passende Futterration verabreicht wird.


Wiederkautätigkeit einer Kuh pro Futterhappen

Die Beobachtung hat ergeben das Kühe die Menschen fixiert sind verlangsamt
Wiederkauen, sie lassen sich dadurch ablenken. Sie Kauen daher öfters als Kühe die
sich nicht durch Menschen ablenken lassen. Die Beobachteten Werte ergeben
dadurch kein Einheitliches Bild, sie variieren stark zwischen sieben und siebzehn
Wiederkautätigkeiten pro Futterhappen.

Wie legt sich die Kuh hin

Im Beobachtungszeitraum legte sich keine Kuh hin.

Beim Hinlegen werden von der Kuh zuerst die Vorderfußwurzelgelenke eingeknickt,
und ihr Vorderteil senkt sich auf die Vordermittelfüße herunter. Dann werden die
Hinterbeine zur Seite nach vorn genommen und die Hinterhand der Kuh plumpst
einfach herunter.

Grafik: Delaval

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit:

Durch den erst 6 Monate alten nach neusten Standards konzipierten Stall konnten
keine Verhaltensauffälligkeiten und Probleme festgestellt werden. Weiter waren im
Beobachtungszeitraum alle Tier gesund.

Dadurch sind keine Maßnahmen oder Problemlösungen erforderlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*