TV-Tipp: Wie gut ist unsere Milch?

5. Oktober 2015 | 7:20 JT NahrungsmittelTV

  • Milch-Produkte in all ihrer Vielfalt. Foto ©: ZDF/Willi Weber

    Milch-Produkte in all ihrer Vielfalt.
    Foto ©: ZDF/Willi Weber

    Titel: Wie gut ist unsere Milch?

  • Datum: Dienstag, 06.10.2015
  • Sendezeit: von 20:15 Uhr – bis 21:00 Uhr
  • Sender: ZDF
  • Format:Der große Test mit Nelson Müller
  • Art: Dokumentation
  • Autoren: Lena Gast, Aljoscha Seidt

Butter, Sahne, Milch – 90 Kilogramm essen wir Deutschen pro Kopf und Jahr. Aber was davon ist gut und günstig? Nelson Müller testet Deutschlands Milchprodukte.

Genauer hinsehen lohnt sich: In No-Name-Milch steckt häufig Markenmilch, und was nach Sahne aussieht, hat mit einem Milch-Produkt mitunter gar nichts mehr zu tun. Nelson Müller setzt sich intensiv, informativ und unterhaltsam mit dem Besten aus der Kuh auseinander.

Auf den Milchpreis reagieren Käufer ganz besonders sensibel. Aber warum kostet frische Markenmilch etwa ein Euro zwanzig, Discountermilch rund die Hälfte? Denn: Der Inhalt ist oft gleich! Nelson Müller findet in einer der der größten Molkereien Deutschlands heraus, in welchen Packungen identische Milch zu höchst unterschiedlichen Preisen verkauft wird.

Seit Jahrzehnten lernen wir, dass Milch die Knochen stärkt und ein wichtiger Kalzium-Lieferant ist. Das macht sich die Lebensmittel-Industrie zunutze und bringt immer neue Milch-Produkte auf den Markt, die eigentlich ins Regal für Süßigkeiten gehören. Kinder nehmen auf diese Weise viel zu viel Zucker zu sich. Experten nennen dies Verbrauchertäuschung.

Bei Joghurt gibt es Preis-Unterschiede von bis zu 100 Prozent. Hier zeigt sich: Erdbeer-Joghurt ist nicht gleich Erdbeer-Joghurt. Denn gerade an der teuren Frucht wird bei den billigen Produkten als erstes gespart: Beim Discounter finden sich nur noch 0,6 Gramm Fruchtstücke auf 100 Gramm. Im Vergleichstest können nur ganz wenige Joghurts überzeugen.

Der Preisdruck bei Milchprodukten hat direkte Auswirkungen auf die Erzeuger. Zahlreiche vor allem kleine Betriebe mussten in den vergangenen Jahren aufgeben. Die Billigmilch geht auf Kosten der Tiere – und vieler Bauern. Dabei braucht es nur wenige Cent mehr, um fair Milch zu erzeugen. Nelson Müller zeigt das Beispiel einer erfolgreichen Kooperative, die gute Milch zu vertretbaren Preisen herstellt. Die Sendung „Wie gut ist unsere Milch?“ setzt die erfolgreiche Dokumentationsreihe zu Ernährungsthemen mit Nelson Müller fort und informiert über die besten Wege zu guten und gleichzeitig preiswerten Lebensmitteln.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*