Unverzichtbare Dienstleister

4. Februar 2015 | 16:06 JT MaschinenNachrichtenOrganisationen/Verbände

Grafik: RLV

Grafik: RLV

Lohnunternehmen und Maschinenringe senken die Landtechnikkosten

Landwirtschaftliche Unternehmen in Deutschland kaufen nicht nur Landtechnik im Wert von rund 5,8 Mrd. € ein, sondern bringen auch moderne Landtechnik über Lohnunternehmen und Maschinenringe zum Einsatz. Diese sind mittlerweile unverzichtbare Dienstleister der Landwirte.

3 400 Lohnunternehmer im Haupterwerb erziehlen mit 18 400 fest angestellten Mitarbeitern und gut 15 000 saisonalen Aushilfen 2013 einen Umsatz von 3,45 Mrd. €, davon 2,25 Mrd. € im Einsatz bei Landwirten. Die Aufgaben werden anspruchsvoller, zum Beispiel im Bereich Biogasanlagen, bei der Gülleausbringung, in der Komplettbewirtschaftung, aber auch in der Bodenbearbeitung oder Düngung mit Spezialtechnik.

Die von Landwirten gegründeten 259 Maschinenringe mit 193 000 landwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben erwirtschafteten 2013 mit ihren rund 2 500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von gut 1,1 Mrd. €. Mit dem Ziel, vorhandene Maschinen besser auszulasten und zusätzliche Erwerbsquellen zu erschließen, haben sich die Maschinenringe in vielen Regionen zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt.

Quelle: Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V., 04.02.2015


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*