Wichtige Hormone im Geschlechtszyklus der Kuh

5. Dezember 2012 | 19:09 JT AusbildungBerufsschuleMilchvieh

Hormone:

  • sind spezifische Wirkstoffe
  • fungieren im Körper als Botenstoffe
  • regeln Lebenswichtige Vorgänge
  • stimmen de Körper ab

1. Östrogen

  • Follikel Hormon/Brunst Hormon/Bildung im Follikel
  • löst äußere und innere Brunstsymptome aus

2. Progesteron

  • Gelbkörper Hormon/Trächtigkeitsschutz Hormon/Bildung im Gelbkörper
  • bereitet die Gebärmutterschleimhaut auf die Einnistung des befruchteten Eis vor
  • stoppt den Eierstockzyklus durch unterdrücken von GnRH  also auch von FSH und LH damit keine erneute Brunst kommt

3. Prostaglandin (wichtigste Form PgF2 alpha)

  • gebildet im der Gebärmutterschleimhaut, falls es nicht zur Einnistung eines Befruchteten Eis in der Gebärmutterschleimhaut kommt
  • bewirkt den Abbau des Gelbkörpers
  • Progesteron Spiegel fällt ab
  • Freisetzung von GnRH
  • startet den  Eierstockzyklus neu / erneute Brunst
  • wird auch zum Auslösen der Geburt eingesetzt

4. LH – Luteinisierendes Hormon

  • wird in der Hypophyse gebildet
  • bewirkt die Entausreifung des Follikels und bei hoher Konzentration im Blut (LH-PEAK) den Eissprung (Ovulation) aus
  • Stimulation der Progesteron Bildung in den Zellen des Gelbkörpers

5. FSH – Follikelstimmulierendes Hormon

  • Bildung in der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse)
  • stimuliert das Wachstum und die Reifung von Follikeln im Eierstock

6. GnRH – Gonadotropes Hormon

  • Bildung im Hypothalamus (Zwischenhirn)
  • fördert wenn es zur Hirnanhangsdrüse gelangt die Bildung weiterer Hormone (FSH/LH)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte das Ergebnis aus der Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*